Vinicus TyrolensisDarf ich mich vorstellen? Mein Name ist Vinicus Tyrolensis, ich bin ein typischer Südtiroler Weinbauer mit pfiffigem Einschlag. Ich berichte über Kulturelles, Lustiges und Wirtschaftliches aus meiner Heimat. In besinnlichen Stunden bei einem Glas Wein widme ich mich auch der Dichtkunst. Ganz besonders liegt mir unser Nachbarland, die Schweiz, am Herzen. Hier besteht eine Seelenverwandtschaft.

 

Törrgelen

Törggelen

Die Bezeichnung kommt von „torculus“ dem lateinischen Namen für die Weinpresse (lat. torquere = pressen). Heute erfolgt die Verarbeitung der geernteten Weintrauben in den Kellereien. Früher fand das Pressen jedoch auch auf den Weingütern statt. Vor allem die Städter zog es im Spätherbst dahin. Dort konnten sie den in den ersten Tagen der Gärung befindlichen Traubenmost (Siasser im Tirol, Suser in der Schweiz) oder, wenn schon weiter fortgeschritten, den Jungwein verkosten. Dazu wurden geröstete Kastanien (Maroni), Nüsse, Krapfen, Speck, Rauchwürste (Kaminwurzen) gegessen. Heute sind es Buschenschanken oder Gasthäuser die Törggele-Mahlzeiten anbieten. Auf den Tisch kommen häufig deftige Schlachtplatten mit Surfleisch, Sauerkraut, Würsten (Haus-, Blutwurst) und Knödel.  

Tradition hat das Törggelen hauptsächlich im Eisacktal, in der Bozner- und in der Meraner-Gegend. 

Empfehlenswerte Lokale im Zeitraum: Anfang Oktober bis Ende November

BOZEN

  • Föhrnerhof in Guntschna/Glaning (mehr...)
  • Oberlegar in Terlan (mehr...)

EISACKTAL

MERAN